Kreditkarte ohne Gebühren beantragen: 10 Kreditkarten im Vergleich (Stand 02/2017)

Immer wieder gibt es im Internet Angebote für eine Kreditkarte ohne Gebühren. Vielleicht haben Sie sich auch schon die Frage gestellt, ob diese Kreditkarten wirklich kostenlos sind. Wir zeigen Ihnen in unserem Kreditkarten Vergleich, welche Karte für Sie am günstigsten ist. Somit können Sie Geld sparen und trotzdem eine gebührenfreie Kreditkarte benutzen.

Nr.AnbieterJahresgebühreff.
Sollzins
Fremd-
währung
Bargeld-
abhebung
BesonderheitenZum
Anbieter
Dauerhaft kostenlose Kreditkarten:
1.barclaycard New Visabarclaycard
New Visa
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
18,38 %1,99 %0,00 %+ 25 € Startguthaben bis 30.11.2016
+ dauerhaft ohne Jahresgebühr
+ kostenlos bezahlen (Eurozone)
+ kostenlos Bargeld abheben (Eurozone)
+ ohne Girokontoabschluss
zur Bank
2.DKB Visa KreditkarteDKB Cash Visa1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
6,90 %1,75 %0,00 %+ dauerhaft ohne Jahresgebühr
+ weltweit kostenlos Bargeld abheben
+ kostenlos bezahlen (Eurozone)
+ mit kostenlosem Girokonto
zur Bank
3.ING-DiBa VisaING-DiBa
Visa Card
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
7,50 %1,75 %0,00 %- 75€ Startguthaben bis 30.11.2016
- dauerhaft ohne Jahresgebühr
- kostenlos bezahlen (Eurozone)
- kostenlos Bargeld abheben (Eurozone)
- mit kostenlosem Girokonto
zur Bank
4.norisbank Mastercardnorisbank
MasterCard
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
10,85%1,75%0,00%- dauerhaft ohne Jahresgebühr
- weltweit kostenlos Bargeld abheben
- mit kostenlosem Girokonto
zur Bank
5.ics-visa-world-cardICS
Visa World Card
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
15,90 %2,00 %1,00 %- dauerhaft ohne Jahresgebühr
- kostenlos bezahlen (Eurozone)
- ohne Girokontoabschluss
zur Bank
6.Santander 1plus VISA CardSantander
1plus VISA-Card
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
13,98 %0,00 %0,00 %- dauerhaft ohne Jahresgebühr
- weltweit kostenlos bezahlen
- weltweit kostenlose Bargeld abheben
- ohne Girokontoabschluss
zur Bank
7.Advanzia MastercardAdvanzia
Mastercard Gold
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
19,94%0,00 %22,90%- dauerhaft ohne Jahresgebühr
- kostenlos bezahlen (Eurozone)
- hohe Kosten bei Bargeldabhebung
zur Bank
8.Advanzia MastercardSantander
Sunnycard
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
10,90%1,75%3,5%- dauerhaft ohne Jahresgebühr
- kostenlos bezahlen (Eurozone)
- hohe Kosten bei Bargeldabhebung
- kein Bonussystem
zur Bank
9.Targobank Online Classic KarteTargobank Online
Classic Karte
1. Jahr: 0,00 €
2. Jahr: 0,00 €
13,62%1,85%3,5%- dauerhaft ohne Jahresgebühr
- kostenlos bezahlen (Eurozone)
- hohe Kosten bei Bargeldabhebung
- kein Bonussystem
zur Bank

Wir stellen Ihnen 10 gebührenfreie Kreditkarten vor:

1. Barclaycard New Visa

barclaycard New Visa LogoDie BarclayCard New Visa ist eine kostenfreie Kreditkarte mit Konditionen, die das Einkaufen nicht nur leichter, sondern auch das Bezahlen entspannter machen. Um seine Kreditkartenrechnung auszugleichen, hat man 2 Monate Zeit – nutzt man dies nicht aus, wird der Betrag automatisch in niedrigen Raten beglichen.

Die BarclayCard New Visa ist komplett kostenfrei – Grundgebühren fallen auch nach längerer Nutzung nicht an.
Wer seine Karte hauptsächlich zum Shopping und Bargeld abheben nutzt, wird mit dieser Kreditkarte glücklich. Die Bargeldversorgung ist sogar im kompletten Euro-Raum kostenfrei möglich, jede andere Währung kostet 1,99% des Abhebebetrags.
Ein Kontowechsel ist übrigens nicht nötig: Die Karte kann zusätzlich zum normalen Girokonto beantragt werden.
Wer sie beantragen möchte, weiß dank des Online-Checks innerhalb weniger Minuten Bescheid, ob der Antrag akzeptiert wird. Ein langes PostIdent-Verfahren muss ebenfalls nicht durchlaufen werden: Man identifiziert sich schnell per VideoIdent und schon am nächsten Tag liegt die neue Kreditkarte im Briefkasten.
>> Weitere Infos auf www.barclaycard.de

 

2. DKB Cash Visa

dkb-logo-195x46Die DKB Cash Visa ist die Kreditkarte der DKB Bank. Sie wird kostenfrei angeboten, wenn man ein DKB Cash Konto bei der DKB eröffnet (Tipp: Das DKB Cash Konto ist ebenfalls gratis und gut als Zweitkonto geeignet).

DKB Cash Logo

Kreditkartenabbildung der DKB Cash Visa

Die DKB Cash Visa ist dauerhaft kostenfrei. Auf Guthaben erhält man 0,4% Zinsen. Sie ist weltweit einsetzbar, entweder klassisch mit Unterschrift oder zum kontaktlosen Bezahlen. Die Bargeldversorgung ist weltweit möglich: An über 1 Mio. Automaten kann man international Geld abheben, Gebühren fallen dabei von seiten der DKB nicht an. Es kann aber möglich sein, dass Banken im Ausland ein Entgelt erheben. Diese können aber bei der DKB eingereicht werden (z.B. per E-Mail) und werden wieder auf das Konto zurückertstattet.

Das besondere an der DKB Cash Visa Karte ist die attraktive Verzinsung des Guthabens und die Option des City-Cashback: Hier erhält man in über 50 Städten in Deutschland, in über 50.000 Shops bis zu 17% des Einkaufswertes wieder zurück, solange man mit seiner Kreditkarte zahlt: Die perfekte Option für alle Shopping-Freudigen.
>> Weitere Infos auf www.dkb.de

 

3. ING DiBa Visa Card

Die ING-DiBA Visa Card gibt es kostenfrei zum dem, ebenfalls gebührenfreien, Girokonto der ING DiBa dazu. Wer das Konto bis zum 30.11.2016 eröffnet, und es als Gehaltskonto nutzt, erhält sogar zusätzlich 75 Euro Startguthaben. Die Kreditkarte, sowie das Konto lassen sich schnell und unkompliziert per VideoIdent online beantragen.
Die Versorgung mit Bargeld ist ebenfalls gewährleistet: Sowohl in Deutschland als auch im Ausland kann man mit der INB-DiBa Visa Card kostenfrei Geld abheben, solange man einen Automaten mit dem Visa-Zeichen nutzt.
Die Abrechnung der Karte erfolgt nicht, wie bei vielen Karten, am Monatsende, sondern nach 2 Tagen. Der Umsatz wird direkt vom Konto abgezogen. So behält man immer den Überblick über seine Finanzen.

Wer wissen will, was er ausgegeben hat, kann seine Umsätze auch online kontrollieren. Die Karte ist daher gut für Kinder oder Jugendliche geeignet, die ihre erste eigene Karte benötigen, aber auch alle, die eine hohe Rechnung am Ende des Monats fürchten.
>> Weitere Infos auf www.ing-diba.de

 

4. norisbank MasterCard

Die MasterCard der norisbank erhält man kostenfrei zu dem Top-Girokonto der norisbank dazu. Sie ist, wie auch das Konto, komplett gebührenfrei und benötigt auch keinen Mindestumsatz. Geld abheben kann man an allen Automaten mit MasterCard-Zeichen – auch im Ausland. Die Karte ist weltweit einsetzbar, auch kontaktloses Zahlen von Kleinbeträgen ist mittlerweile mit der Kreditkarte möglich.

Als zusätzliches Feature gibt es den SMS-Service, der den Inhaber der Karte immer dann informiert, wenn verdächtige oder extrem hohe Buchungen mit der Karte vorgenommen werden. Bei Käufen mit der Kreditkarte im Internet ist man rundherum abgesichert dank 3D Secure. Für das Konto inklusive Kreditkarte ist übrigens kein MIndestgeldeingang nötig – perfekt als Zweitkonto mit Kreditkarte.
>> Weitere Infos auf www.norisbank.de

 

 5. ICS Visa World Card

ICS Visa World Card LogoDie ICS Visa World Card richtet sich an alle, die ihre Kreditkarte dauerhaft kostenfrei nutzen möchten und besonderen Augenmerk auf die Nutzung im Ausland legen. Alle Bargeldauszahlungen und Transaktionen innerhalb der Euro-Zone sind kostenfrei, im internationalen Ausland werden 1,85 % Gebühr an. Wer möchte, kann seine PIN Nummer ganz individuell festlegen.

Wer die Karte beantragt, erhält gleichzeitig die Möglichkeit, seine Umsätze und Buchungen im Onlineportal oder per App auf dem eigenen Smartphone zu überwachen. Kontaktloses Zahlen von Kleinbeträgen ist mit der ICS Visa World Card ebenfalls möglich. Bei Einkäufen im Internet wirkt die Karte als Schutz: Wird der Artikel nicht geliefert, erhält man ohne wenn und aber seine Zahlung zurück.
>> Weitere Infos auf www.visaworldcard.de

 

6. Consorsbank Visa Classic

Consorsbank VISA Card LogoBei dieser Karte ist ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeinlage inbegriffen.

Sie erhalten Zugang zum Onlinebanking, außerdem können Sie über eine App bequem Ihre Geldgeschäfte erledigen. Bei jeder Kreditkartenzahlung erhalten Sie eine Gutschrift von 10 Cent.
>> Weitere Infos auf www.consorsbank.de

 

7. Santander 1plus VISA-Card

Santander 1plus VISA-Card LogoDie 1plus Visa-Card der Santander Bank ist an kein Girokonto gebunden und kann somit auch mit einem bestehenden Konto bei einer anderen Bank beantragt werden. Bargeld gibt es weltweit ohne zusätzliche Gebühren, allerdings nur bis zu 300 Euro am Tag. Sollte die Fremdbank doch Gebühren verlangen, kann man sich diese mit einer schnellen E-Mail an den Santander-Support erstatten lassen. Auch die Bezahlung in Fremdwährungen ist komplett kostenlos!

Zusätzlich dazu gibt es 1% Tankrabatt für jede Tankrechnung, die mit der Karte bezahlt wurde. Die Rechnung kann auch in Teilbeträgen beglichen werden. Einziger Nachteil: Mit der Santander 1plus VISA-Card können nur 10 Transaktionen täglich vorgenommen werden. Für den täglichen Einsatz beim Einkaufen reicht das sicher, als einzige Kreditkarte im Urlaub könnte es hier eng werden.
>> Weitere Infos auf www.santander.de

 

8. Advanzia Mastercard Gold

Die Advanzia Mastercard Gold besticht durch faire Konditionen und günstiger Nutzung. Alle Transaktionen, sowohl in Deutschland als auch im Ausland sind kostenfrei. Bargeld gibt es weltweit an Automaten mit MasterCard Logo – hier können allerdings Gebühren der Fremdbank anfallen.

Die Rechnung erhält man am Ende des Monats. Sie kann sofort überwiesen werden oder in Teilbeträgen beglichen werden. Bis zum 20. des nächsten Monats sind lediglich 3% des Rechnungsbetrags fällig.

Dazu gibt es Extra-Feature wie eine Flug- und Gepäckverspätungsversicherung, Reiserückvergütung mit Bestpreisgarantie und Rabatt bei vielen Mietwagenportalen. Auch eine Privathaftpflichtversicherung ist inklusive – und das alles bei einer dauerhaft gebührenfreien Kreditkarte ohne MIndestumsatz.
>> Weitere Infos auf www.gebuhrenfrei.com

 

9. Santander Sunnycard

Die Santander Bank bietet mehrere Kreditkartenmodelle an, ein besonders attraktives ist die Santander Sunnycard. Sie ist besonders geeignet für alle, die gerne Reisen und ihre Karte z. B. als Ausgleich für ihr Girokonto nutzen. Die Kreditkarte ist dauerhaft gebührenfrei, und verspricht 5% Ersparnis auf alle Reisebuchungen. Perfekt für alle Weltenbummler und Abenteurer.

Für Bargeldabhebungen im Ausland fallen 3,5 % Gebühren an im Euro-Raum, für alle anderen Währungen muss zusätzlich noch mit 1,75 % Auslandseinsatzgebühr an. Die Rückzahlung der Rechnung am Monatsende ist besonders einfach: Die Santander-Bank bucht automatisch nur einen Teilbetrag der offenen Rechnung ab; wer mag, kann weiter Teilzahlungen leisten oder den Betrag sofort ganz zahlen. Im ersten halben Jahr fallen dafür übrigens keinerlei Zinsen an.
>> Weitere Infos auf www.santander.de

 

10. Targobank Online Classic Karte

Die Targobank Online Classic Karte ist eine kostenfreie Kreditkarte, mit der Möglichkeit, sich seinen persönlichen Kreditrahmen je nach Bonität selbst festzulegen. Um seine Rechnung zu begleichen, kann man von der Teilzahlungsoption Gebrauch machen oder den Betrag sofort voll begleichen.

Kostenlos Bargeld abheben kann man an jedem Automaten der Targobank in Deutschland. Auch in der gesamten Euro-Zone sind Zahlungen in Euro kostenlos. Möchte man Geld abheben, werden im Ausland 1,85% Auslandseinsatzgebühr fällig, wird in einer Fremdwährung abgehoben muss außerdem mit 2% Kurszuschlag gerechnet werden.

Als Features der Karte gibt es 5% Rabatt auf alle Reisebuchungen der Partnerfirma Urlaubsplus. Außerdem haftet man bei Verlust der Karte mit 0 Euro, der eventuelle Schaden wird komplett von der Bank übernommen. Eine persönliche Wunsch-Pin macht das Angebot komplett.
>> Weitere Infos auf www.targobank.de

 

Sind diese Kreditkarten wirklich gebührenfrei?

Selbstverständlich brauchen Sie bei diesen Karten nicht die sonst üblichen Jahresgebühren zu zahlen. Trotzdem fallen je nach Karte Kosten in unterschiedlicher Höhe an, da die Kreditinstitute für die kostenlose Kreditkarte Gebühren für bestimmte Dienstleistungen erheben.

Damit Sie für sich die beste Kreditkarte ohne Gebühren ermitteln, müssen Sie sich zunächst darüber im klaren sein, welche Zahlungsvorgänge für Sie am wichtigsten sind.

Wenn Sie zum Beispiel häufig außerhalb des Euroraums unterwegs ist, sollten Sie sich für eine Kreditkarte entscheiden, die dauerhaft keine oder niedrige Gebühren beim Auslandseinsatz verlangt.

FAQ: Fragen & Antworten rund um die Kreditkarte

Welche Kosten können bei einer Kreditkarte ohne Gebühren sonst anfallen?

1. Jahresgebühr

Wenn Sie eine kostenlose Kreditkarte beantragen, fällt natürlich keine Jahresgebühr an. Allerdings gibt es einige Anbieter, welche die Karte nur für eine bestimmte Zeit kostenfrei anbieten und ab dem zweiten Jahr eine jährliche Zahlung verlangen.

Wenn Sie eine kostenlose Kreditkarte wünschen, achten Sie bitte darauf, dass die Karte dauerhaft kostenlos ist.

2. Auslandsgebühren

Wenn Sie die Kreditkarte gebührenfrei im Ausland einsetzen, fallen bei vielen Kreditkarten Gebühren in unterschiedlicher Höhe an. Oft müssen Sie diese Kosten nur bezahlen, wenn Sie die Kreditkarte ohne Gebühren außerhalb des Euroraumes einsetzen.

3. Gebühren für Bargeld abheben

Eine gebührenfreie Kreditkarte sollten Sie möglichst nicht zur Bargeldbeschaffung benutzen, denn oft verlangen die Gesellschaften dafür Gebühren. Selbst wenn die Abhebung am Geldautomaten kostenlos sein sollte, kann es sein, dass die Bank gesonderte Gebühren für die Auszahlung verlangt. Gebühren fallen häufig auch an, wenn sich der Kunde Geld von seinem Kreditkartenkonto auf sein Bankkonto überweisen lässt.

4. Zinsen

Kreditkarten buchen den Betrag normalerweise einmal im Monat von Ihrem Konto ab. Falls Sie eine Teilzahlung wünschen ist das natürlich möglich. In diesem Fall verlangt die Bank Sollzinsen, die häufig höher sind als ein normaler Bankkredit. Wenn Sie diese Möglichkeit häufiger nutzen wollen, müssen Sie im Vorfeld die Zinsen vergleichen, denn je nach Höhe des Kreditbetrags können sich dadurch hohe Summen ergeben.

5. Gebühren für eine Ersatz- oder Partnerkarte

Wenn Sie Ihre gratis Kreditkarte verloren haben oder für Ihren Partner eine zweite benötigen, berechnen Ihnen manche Gesellschaften für die Ausstellung eine Gebühr.

6. Kosten für eine Ersatz-Pin

Sie können mit einer Kreditkarte wie mit einer Bankkarte an einem Geldautomaten Bargeld abheben. Dazu benötigen sie eine PIN, die Ihnen die Bank in einem separaten Brief mitteilt. Falls Sie diesen verlieren, können Sie eine neue PIN beantragen.

Worin besteht der Unterschied zwischen normaler Kreditkarte und Prepaid-Kreditkarte?

Wenn Sie eine normale Kreditkarte beantragen stellt die Bank eine Anfrage bei der Schufa. Falls Ihr Schufa-Score positiv ist, bekommen Sie ihre Karte. Sollte das nicht der Fall sein, lehnen die meisten Gesellschaften den Antrag ab. In diesem Fall bleibt nur noch eine kostenlose Prepaid-Karte.

Diese funktioniert ähnlich wie eine Prepaidkarte beim Handy. Sie bezahlen einen Betrag auf Ihr Konto ein und können darüber verfügen. Wenn dieser Betrag aufgebraucht ist, funktioniert die Karte nicht mehr. Sie müssen erst wieder Geld einbezahlen.

Verschiedene Kreditkartenarten

Visa, Mastercard

Wenn Sie für sich die beste Kreditkarte kostenlos suchen, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Optionen. Die Kreditkarten ohne Gebühren mit der größten Verbreitung weltweit sind die Visa- und die Mastercard. Mit beiden Kreditkarten können Sie in Deutschland und auf der ganzen Welt bezahlen.

Gold vs. Platin

Häufig bieten die Banken auch Gold- und Platinkarten an. Diese Karten beinhalten oft Zusatzfunktionen, wie Zugänge zu Lounge Bereiche an Flughäfen. Diese Karte belastet Ihr Girokonto allerdings mit höheren Gebühren.

Wie kann ich eine Kreditkarte ohne Gebühren beantragen?

Wenn Sie eine Kreditkarte beantragen, können Sie entweder zu einer Bank gehen oder den Antrag online ausfüllen. Falls Sie eine Kreditkarte bei einer Bank beantragen, ist Ihnen der Bankangstellte beim Ausfüllen behilflich und weist Sie auf eventuelle Fehler hin.

In einem Onlineformular tragen Sie zunächst die Daten ein. In vielen Fällen erhalten Sie sofort Bescheid, ob Sie eine Kreditkarte ohne Gebühren bekommen und wie hoch Ihr Kreditrahmen ist.

Ein wichtiger Schritt ist der Identitätsnachweis. Viele Kreditinstitute benutzen dazu das sogenannte PostIdent-Verfahren. Sie müssen dazu den Kreditantrag ausdrucken. Zusätzlich zum Kartenantrag benötigen Sie ein Formular für den Postangestellten, dass ebenfalls auf der Internetseite der Bank erhältlich ist. Gehen Sie mit den Dokumenten zur nächsten Postfiliale. Sie benötigen dort Ihren Ausweis. Den Rest erledigt der Postangestellte für Sie. Er überträgt die Angaben Ihres Ausweises auf das Dokument. Das Verfahren ist kostenlos, nicht einmal Postgebühren für den Versand fallen an.

Immer mehr Gesellschaften ersetzen dieses Verfahren durch ein VideoIdent-Verfahren über den Computer. Wenn Sie dieses nutzen wollen, benötigen Sie meist Skype oder ein ähnliches Kommunikationsprogramm. Damit können Sie sich mit einem Angestellten verbinden lassen, der dann Ihre Identität überprüft.

Wie kann ich meine Kreditkarte kündigen?

Wenn Sie die gebührenfreie Kreditkarte kündigen wollen, sollten Sie sich zunächst die allgemeinen Geschäftsbedingungen durchlesen. Dort gibt es immer auch einen Abschnitt über die Kündigung.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, schicken Sie das Kündigungsschreiben per eingeschriebenen Brief. Die Adresse der Gesellschaft finden Sie auf deren Internetseite im Impressum.